Beachdining in Timmendorfer Strand  Foto: Peter SörensenTimmendorfer Strand - Genießen und Schlemmen vom 20. bis 22. Februar 2009

100 Strandkörbe, ein weißes Gourmet-Zelt zwischen Promenade und Ostseewellen, eine schicke Außenbar mit direktem Strandblick und sieben regionale Küchenchefs sind das allerbeste Rezept für einen gelungenen ersten Genießer-Treff an der Ostsee.
Die Kochkünstler aus Timmendorfer Strand und Niendorf inszenieren das Beachdining perfekt. Denn sie haben Übung darin. Und was sie auf Tisch und Teller bringen kann sich sehen lassen und ist vorwiegend Bestes aus unserem Land: Serviert werden Lachs und Zander, Wildragout, feine Scampis, Kalbsbäckchen, Entenbrust-Bratwurst, lecker Süßes und feines Flüssiges. Alles in kleinen Portionen und preisgünstig (9 Euro pro Gericht), so dass man sich durch die ganze Karte kosten kann.
Das wissen Schlemmer aus dem ganzen Land zu schätzen und haben das Beachdining - unterstützt von Duckstein, damit auch alle Liebhaber guten Bieres auf ihre Kosten kommen - zum angesagtesten In-Treffpunkt im Februar gekürt. Auch immer mehr Gäste aus den Karnevalshochburgen finden sich ein, die beim Beachdining in Timmendorfer Strand lieber schlemmen als schunkeln.
Genießen kann man die leckeren Gerichte und Drinks entweder in einem der 100 Strandkörbe, an der szenig-großen Strandbar oder im Gastrozelt.  Am Freitag, 20. Februar, ist das Beachdining von 12:00 Uhr  (offizielle Eröffnung) bis 23:00 Uhr geöffnet, am Samstag, 21. Februar, von 11:00 Uhr bis 23:00 Uhr und am Sonntag, 22. Februar, von 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr.
Aufkochen werden in diesem Jahr Frank Berger, Ars Vivendi, Dieter Malakowski und Frank Inselmann, Hotel Gorch Fock, Jörg Schobeß, Landhaus Maaßen, Konrad Kolosowski, Konrads, Ronald Otto, Hotel Miramar sowie Volker Muuß und Horst Promberger, Hotel Friedrichsruh. Für Süßes und allerbeste hausgemachte Kuchen und Torten ist Christian Fitz vom Central Café Fitz zuständig.
Freitags und samstags gibt es dazu auch noch hervorragende Unterhaltung. So verwöhnt am Freitagabend ab 19:30 Uhr der sprachwitzige Humorist Günter Willumeit mit seinen umwerfend komischen Lachgeschichten und am Samstag gibt es von der Big Daddy Wilson Band zwischen 18:30 Uhr und 21:00 Uhr mit kernigem Pop, Rock und Blues echten Ohrenschmaus.
Damit jeder Gast auch optisch auf das kulinarische Event am Strand eingestimmt wird, überrascht ein überdimensionaler, festlich gedeckter Tisch als Installation auf dem Timmendorfer Platz.

Tourismuschef Christian Jaletzke: „Das Beachdining ist mittlerweile ein absoluter MUSS-Termin für Menschen, die entspannt genießen können, gute Gesellschaft lieben und sich gerne mit Gleichgesinnten treffen“. (SP)

Einloggen oder Registrieren, um Kommentare zu schreiben

Suchen

Letzter Kommentar

Besucher- Zahlen

HeuteHeute9544
GesternGestern43398
WocheWoche143711
Monat Monat 600002
GesamtGesamt36520403

Letzte Kommentare

  • Schlammschlacht gegen Robert Wagner

    • ChristianeJelatzka 02.05.2018 16:29
      Dass die „One Man Show Partei“ sich vehement für Herrn Wagner ins Zeug legt ist nicht verwunderlich ...

      Weiterlesen...

       
    • Jörn Eckert 27.04.2018 13:08
      Varus Varus! :D

      Weiterlesen...

       
    • Christian Jaletzke 27.04.2018 09:40
      Das Schlimmste für Frau Kara wäre eindeutig das Beste für Timmendorfer Strand. Bleibt zu hoffen, dass ...

      Weiterlesen...