20170211 FackelfestTSNT StS 99 kleinTimmendorfer Strand Niendorf - Die Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH lädt am 24. Februar ab 14 Uhr an den Freistrand von Niendorf ein.Mit Einsatz der Dunkelheit, ca. 18 Uhr, werden Riesenfackeln mit einer Höhe von acht Me-tern gleichzeitig entzündet und sorgen am Niendorfer Hafen für ein Feuer-Spektakel der be-sonderen Art.
Bei den Fackeln handelt es sich um Fichtenstämme aus heimischen Wäldern, um die Reisig gebunden ist.
„Im letzten Jahr hat uns leider das Wetter einen Streich gespielt mit eisigem Wind und Schneefall, so dass die Fackeln leider nicht entzündet werden konnten. Das soll nun anders werden und wir hoffen auf bessere Wetteraussichten“, freut sich Martina Block, Veranstal-

tungsassistentin.Bereits am Nachmittag können Einheimische und Gäste am Freistrand verweilen und sich an den aufgestellten Schwedenfeuern erfreuen.
Während der Veranstaltung sorgt DJ René für die musikalische Untermalung mit Charts, Oldies und aktuellen Hits.
Der Fremdenverkehrsverein Niendorf bietet den Besuchern Glühwein, Kinderpunsch, Capri Sonne oder Bier an, Diana Meyer wärmt mit ihren Sanddornspezialitäten, so dass niemand frieren muss.
Für Herzhaftes mit Bratwurst und Pommes oder einer wärmenden Suppe sorgt Mein Strand-haus Friedrichsruh und frische Waffeln und Kakao werden vom ev. Kindergarten Niendorf angeboten. Die Kameraden der Feuerwehr Niendorf und Hemmelsdorf unterstützen ebenfalls die TSNT GmbH, sie sorgen während der Veranstaltung für die Sicherheit und Überwachung der Rie-senfackeln.

Einloggen oder Registrieren, um Kommentare zu schreiben

Suchen

Letzter Kommentar

Besucher- Zahlen

HeuteHeute2635
GesternGestern19092
WocheWoche43196
Monat Monat 433532
GesamtGesamt26413792

Letzte Kommentare

  • Schlammschlacht gegen Robert Wagner

    • ChristianeJelatzka 02.05.2018 16:29
      Dass die „One Man Show Partei“ sich vehement für Herrn Wagner ins Zeug legt ist nicht verwunderlich ...

      Weiterlesen...

       
    • Jörn Eckert 27.04.2018 13:08
      Varus Varus! :D

      Weiterlesen...

       
    • Christian Jaletzke 27.04.2018 09:40
      Das Schlimmste für Frau Kara wäre eindeutig das Beste für Timmendorfer Strand. Bleibt zu hoffen, dass ...

      Weiterlesen...