Deutsche smart Beach-Volleyball Meisterschaften in Timmendorfer StrandDie jeweils besten 16 deutschen Frauen- und Männerteams spielen um die DM-Titel

Hamburg/Timmendorfer Strand. In neun Tagen erfolgt der erste Aufschlag bei den Deutschen smart Beach-Volleyball Meisterschaften in Timmendorfer Strand. Alle qualifizierten Teams fiebern dem Saisonhöhepunkt vom 28. bis 31. August erwartungsvoll entgegen. Der Deutsche Volleyball-Verband hat aktuell die Zulassungsliste der jeweils 16 besten Frauen- und Männerteams veröffentlicht, die die Qualifikationsnormen erfüllt haben.

Besonders groß ist die Vorfreude auf die Titelkämpfe bei Michaela Henry/Sabine Schulz (SV Lohhof), die sich mit ihrem fünften Platz beim smart beach cup Nürnberg noch auf den 15. Platz vorschoben und damit in letzter Minute die Teilnahme sicherten. Wie sie in der Frankenmetropole verkündeten, werden es ihre letzten Meisterschaften an der Ostsee sein, da ihnen die Mehrfachbelastungen mit Beruf, Familie und Sport nach der langen Beach-Volleyball Karriere zu viel wird. Den Sprung in die Top 16 schafften in Nürnberg ebenfalls Marie Dinkelacker/Britta Steffens (Rockets Konstanz) und zogen damit noch an Sarah Hoppe/Melanie Höppner (TSV Rudow Berlin/Ventfair Beachteam) vorbei, die bei diesem smart beach cup nicht gemeinsam antreten konnten. Hoppe/Höppner stehen als erste Nachrückerinnen in der Zulassungsliste.

Die Liste bei den Frauen führen die Vize-Weltmeisterinnen Karla Borger/Britta Büthe (MTV Stuttgart) knapp vor den zweifachen Deutschen Meisterinnen (2009, 2012) Katrin Holtwick/Ilka Semmler (Seaside Beach-Club Essen) an. Diese Reihenfolge kann sich – wie auch bei den Männern –allerdings durch die Ergebnisse beim Grand Slam in Stare Jablonki (POL) für die Setzliste noch ändern. Titelverteidigerin Laura Ludwig (Hamburger SV) wird mit ihrer Interimspartnerin Julia Sude (VfB Friedrichshafen) antreten. Auf der World Tour haben Ludwig/Sude mit drei Top Ten Platzierungen bei vier gespielten Turnieren bereits gezeigt, wie gut das Zusammenspiel funktioniert. Viele weitere Teams können in den Titelkampf eingreifen, wie beispielsweise die international erfahrenen Teams Victoria Bieneck/Julia Großner (VCO Berlin), Teresa Mersmann/Isabel Schneider (BSV Ostbevern/TSV Bayer 04 Leverkusen) und Jana Köhler/Anni Schumacher (Trikot.com Beach-Volleys/Dresdner SC). Mit Elena Kiesling/Chantal Laboureur (TG Bad Soden/MTV Stuttgart) spielt ein weiteres Interimsduo mit guten Aussichten auf die vorderen Plätze. Ihr Leistungsvermögen haben sie mit ihren dritten Plätzen bei den smart beach cups St. Peter-Ording und Dresden bewiesen und Kiesling mit den Turniersiegen in Kühlungsborn (mit Ludwig) und Nürnberg (mit Köhler) zusätzlich unterstrichen hat.

Bei den Herren wollen Jonathan Erdmann/Kay Matysik (VCO Berlin) ihren Meistertitel aus dem Jahr 2012 wiederholen, nachdem sie vergangenes Jahr verletzungsbedingt nicht zur Titelverteidigung antreten konnten. Dass ihnen Ostseestrände liegen, haben sie mit ihren Turniersiegen bei den smart super cups in Binz und Kühlungsborn gezeigt. Doch die nationale Konkurrenz ist stark. Alexander Walkenhorst/Stefan Windscheif (TSG Solingen Volleys) spielen ihre erste gemeinsame Meisterschaft, nachdem sie im vergangenen Jahr noch mit anderen Partnern den zweiten bzw. dritten Podestplatz bei den Deutschen smart Beach-Volleyball Meisterschaften belegten. Erstmals als Titelverteidiger werden die „Kiezschmetterer“ Markus Böckermann/Mischa Urbatzka vom FC St. Pauli in Timmendorfer Strand antreten. Mit einer sehr guten ersten gemeinsamen Saison haben sich Tim Holler/Jonas Schröder (SV Fellbach/TGM Gonsenheim) auf den dritten Platz der deutschen Rangliste vorgespielt: Sie wurden Studentenweltmeister, gewannen den smart beach cup Köln und standen drei weitere Male auf dem Podium in dieser Saison. Den 16. Platz behaupteten Paul Becker/Jan Romund (TG Rüsselsheim/TSC Münster) trotz der verletzungsbedingten Aufgabe beim smart beach cup Nürnberg. Jetzt hofft das Team, dass Paul Becker wieder rechtzeitig fit wird.

Am Samstag und Sonntag berichten für Sky u.a. Olympiasieger Jonas Reckermann und die zweifache Europameisterin Sara Goller täglich ab 9.00 Uhr live aus Timmendorfer Strand. Beach-Volleyballfans können sich auf insgesamt zehn Stunden Live-Übertragungen vom Saisonhighlight freuen. Zusätzlich informiert der 24-Stunden-Sportnachrichtensender Sky Sport News HD aktuell über die Deutschen smart Beach-Volleyball Meisterschaften.

Der Kurpark und der Seebrückenvorplatz werden zur bunten Flaniermeile mit vielen Mitmachaktionen und Gewinnspielen der Sponsoren. Ein reichhaltiges gastronomisches Angebot rundet die DM ab. Der Eintritt in die Ahmann-Hager-Arena mit 6.000 Sitzplätzen ist an allen Tagen frei. Knapp 1.000 Sitzplätze können bei Ticketmaster.de kostenpflichtig reserviert werden. Auch nach den Spielen des Tages geht das Meisterschafts-Programm weiter. Der Seebrückenvorplatz wird am Freitagabend zur großen Chill-Out-Zone für Fans und Spieler. Am Samstag startet gegen 19.30 Uhr der Volker-Popp-Lauf für einen guten Zweck und die N-JOY Beach-Party lädt anschließend zum Tanzen im Sand der Deutschen Meisterinnen ein. Der Center Court wird zur riesigen Tanz-Arena und um 23.30 Uhr steigt das große Feuerwerk über der Seebrücke.

Zeitplan – der Eintritt ist an allen Tagen frei
Donnerstag, 28.08.2014
17.00 – 19.00 Uhr erste Spielrunde der Frauen
20 Uhr Eröffnungsfeier der Deutschen smart Beach-Volleyball Meisterschaften 2014 auf dem Timmendorfer Platz

Freitag, 29.08.2014
09.00 – 19.15 Uhr: Hauptfeldspiele der Frauen und Männer
ab 20 Uhr Chill-Out am Seebrückenvorplatz

Samstag, 30.08.2014
ab 9.00 Uhr: Hauptfeldspiele der Männer
ab 9.30 – 11.30 Uhr: Halbfinalspiele der Frauen (live auf Sky Sport HD 1)
12.30 Uhr:  Spiel um Platz 3 der Frauen (live auf Sky Sport HD 1)
13.35 Uhr: Finale der Frauen (live auf Sky Sport HD 1)
anschließend Siegerehrung & Pressekonferenz
bis 19.00 Uhr: Hauptfeldspiele der Männer
anschließend Volker-Popp-Lauf über 5 km
ab 20.00 Uhr N-Joy the Party – Center Court Party
ab 23.30 Uhr Feuerwerk an der Seebrücke

Sonntag, 31.08.2014
09.20 – 11.20 Uhr: Halbfinalspiele der Männer (live auf Sky Sport HD 2)
12.00 Uhr: Spiel um Platz 3 der Männer (live auf Sky Sport HD 2)
13.20 Uhr: Finale der Männer (live auf Sky Sport HD 2)
anschließend Siegerehrung & Pressekonferenz
Die Anfangszeiten der Finalspiele können sich aufgrund von Fernsehübertragungszeiten kurzfristig ändern.

Einloggen oder Registrieren, um Kommentare zu schreiben

Achtung bitte erst kostenlos Registrieren, weiter unten !!

Suchen

Letzter Kommentar

Besucher- Zahlen

HeuteHeute11969
GesternGestern16986
WocheWoche218840
Monat Monat 499365
GesamtGesamt88381846

Veranstaltungen

So Mai 19 @11:00 -
Ausstellung - "Wir machen hier eigentlich nur Urlaub"
So Mai 19 @16:00 -
Weinfest
Do Mai 23 @16:30 -
Vorlesestunde für Kinder von 4-7 Jahren
Fr Mai 24 @10:00 -
Hafenführung