Lawine verschüttet Timmendorfer StrandTimmendorfer Strand - Das viel bewunderte, schöne und saubere Ortsbild der Gemeinde wurde völlig neu überarbeitet, wurde modernisiert und aufgehübscht.
Überall, wohin man schaut, blinzeln, lachen und locken einen wirklich reizvolle Farben und Formen an. Als Kontrast dazu gibt es natürlich auch schreiende, grelle oder prahlende Gesellen. Jetzt ist das aktuelle Bild Timmendorfs wirklich eine Wohlfühloase.
Der Mensch kann ihnen unmöglich entkommen:


An Straßenleuchten, Regenrinnen und Schutzgittern von Bäumen sind sie festgezurrt. Eine besonders hohe Dichte herrscht im Zentrum, an der Kur- und Strandpromenade sowie am Hafen. Auch Bushaltestellen werden zugekleistert. An einigen Leuchten hängen sie sogar übereinander.
Der staunende Bewohner und der begeisterte Gast lassen sich auch ganz bestimmt ein auf diese Vielfalt von Formen und Farben. Er versenkt sich in deren Botschaften, er studiert sie, er interpretiert sie und genießt sie in vollen Zügen.


Vielen Dank an die TSNT, sie hat ihr Qualitätsversprechen wahr gemacht.


Doch was ist los?
Ja, es stimmt!
Die meisten haben nur eine einzige Botschaft: Irgendwelche Informationen der TSNT: Termine der nächsten Veranstaltung.
Geschätzt hängen zurzeit ca. 200 ­300 papierne Botschaften in der Gemeinde aus. Der Ort ist zugepflastert mit diesen Plakaten, eine Papierlawine hat uns überrollt.
Der staunende Betrachter fragt sich: Gibt es auch einen Ort in NRW oder einem anderen unserer Quellmärkte, der so schön und geballt von Timmendorf zu erzählen weiß?
Und der Mensch in Timmendorf freut sich schon auf die nächste Papierflut von ca. 100 Plakaten zur Landtagswahl.

Kommentare   

#1 Peter 2017-04-06 12:46
Ist doch ganz einfach warum, die TSNT GmbH braucht nicht zu fragen ob sie darf sondern einfach machen.

Einloggen oder Registrieren, um Kommentare zu schreiben

Suchen

Letzter Kommentar

Besucher- Zahlen

HeuteHeute3182
GesternGestern29247
WocheWoche64432
Monat Monat 331652
GesamtGesamt28531221

Letzte Kommentare

  • Schlammschlacht gegen Robert Wagner

    • ChristianeJelatzka 02.05.2018 16:29
      Dass die „One Man Show Partei“ sich vehement für Herrn Wagner ins Zeug legt ist nicht verwunderlich ...

      Weiterlesen...

       
    • Jörn Eckert 27.04.2018 13:08
      Varus Varus! :D

      Weiterlesen...

       
    • Christian Jaletzke 27.04.2018 09:40
      Das Schlimmste für Frau Kara wäre eindeutig das Beste für Timmendorfer Strand. Bleibt zu hoffen, dass ...

      Weiterlesen...