Timmendorfer Strand - Für PV Anlagenbesitzer gibt es seit Weihnachten nichts zu lachen, der gesamte Januar präsentierte sich in unseren Breiten durchgehend grau und dunstig und der sich dem Ende neigende Februar war bis auf einige wenige Tage auch nicht besser. Dier Ertragsergebnisse lagen im Januar nur bei ca. 1/3 des erwartetem und im Februar nur bei ca. 50% des erwartetem.

Trotzdem muss man sich wundern was die Module noch an Leistung herausholen ob wohl der Himmel bedeckt ist und von Sonne weit und breit nichts zu sehen ist. Aber auf seinen erhofften durchschnitt kommt man dabei natürlich nicht. Was sich nicht ganz so tragisch auswirkt auf die PV-Anlage auf dem Dach ist eine dicke Schneedecke auf den Modulen. Es werden nur ganz wenige Sonnenstunden benötigt um den Schnee dort zum an schmelzen und herunterrutschen zu bringen selbst wenn noch minus Grade herrschen.

Kommentar schreiben

Kommentar Regeln:


Sicherheitscode
Aktualisieren

Suchen

Letzter Kommentar

Besucher- Zahlen

HeuteHeute8031
GesternGestern10903
WocheWoche18934
Monat Monat 152727
GesamtGesamt22683769

Veranstaltungen

Letzte Kommentare