Solargenerator (Photovoltaik) Anlage fertig und funktioniert Foto: Christel SörensenTimmendorfer Strand – Seit Freitagmittag ist unserer Solargenerator die photovoltaik Anlage  fertig und kann ins Netz gehen. Eine für den Kunden sehr saubere Arbeit lieferten die Monteure der Firma Baltic Solar hier ab. Alle Arbeitsplätze wurden sauber verlassen

und die ausgeführten Arbeiten sehen sauber und ordentlich aus.
Auf dem Dach wurden 12 Module der Firma Jinkosolar JKM245P-60 montiert und im Keller wurde ein Wechselrichter  Kostal Piko 3.0 installiert. Der vorhandene Zähler Schrank  musste ausgewechselt werden, da der neue Zähler von EON nicht auf den alten Platz passt. Da der neue Zähler Schrank doppelt so breit sein musste,   baten wir doch bitte den alten Sicherungskasten mit in den neuen Zähler Schrank zu integrieren was der Elektriker gerne ausführte. Weiterhin wurde eine 3 x 32 Ampere Drehstromsteckdose im Keller angeschlossen.
Bei den guten Monteuren ist es noch mehr verwunderlich wie die Firma Baltic Solar pleitegehen konnte, denn die machen wirklich einen guten Job also muss folglich das gesamte verschulden an der Pleite bei dem Management der Firma liegen. Wollen wir nur hoffen das der doch recht agile Insolvenzverwalter  Rechtsanwalt Pannen aus Hamburg die Firma wieder auf den richtigen Kurs bekommt. Wollen dann nur noch hoffen das der Energieversorger die Anlage bald offiziell in Betrieb nimmt.  Damit in Timmendorfer Strand eine weitere photovoltaik Anlage Strom erzeugt.

Einloggen oder Registrieren, um Kommentare zu schreiben

Suchen

Letzter Kommentar

Besucher- Zahlen

HeuteHeute20797
GesternGestern20042
WocheWoche125102
Monat Monat 408219
GesamtGesamt24808564

Letzte Kommentare

  • Schlammschlacht gegen Robert Wagner

    • ChristianeJelatzka 02.05.2018 16:29
      Dass die „One Man Show Partei“ sich vehement für Herrn Wagner ins Zeug legt ist nicht verwunderlich ...

      Weiterlesen...

       
    • Jörn Eckert 27.04.2018 13:08
      Varus Varus! :D

      Weiterlesen...

       
    • Christian Jaletzke 27.04.2018 09:40
      Das Schlimmste für Frau Kara wäre eindeutig das Beste für Timmendorfer Strand. Bleibt zu hoffen, dass ...

      Weiterlesen...