Timmendorfer Strand-Höppnerweg / Hund bei Hitze im Auto

Timmendorfer Strand-Höppnerweg   / Hund bei Hitze im AutoTimmendorfer Strand - Die Polizisten in Timmendorfer Strand wurden am gestrigen Sonntagnachmittag (10.07.) gerufen, da Zeugen den Hinweis gaben, dass ein Hund in einem Sprinter lag und eine Überhitzung drohte.  

Bei Außentemperaturen von 26/28 Grad reagierte gestern gegen 14.30 Uhr ein mittelgroßer Mischlingshund nur noch anteilnahmslos und träge. Der Hund befand sich in dem geschlossenen Fahrzeuginneren eines DB-Sprinters aus Nordrhein-Westfalen.  

BKA: Suche nach Bild- und Videoaufnahmen der gewaltsamen Ausschreitungen vor dem EM-Fußballspiel in Lille

WiesbadPolizeilogoen - Am späten Nachmittag des 12.06.2016 kam es in Lille vor dem Auftaktspiel der deutschen Fußballnationalmannschaft gegen die Ukraine zu gewaltsamen Ausschreitungen mutmaßlich deutscher Hooligans. Zur Aufklärung des Tatgeschehens sucht das Bundeskriminalamt nach Film- und Videoaufnahmen von Augenzeugen.

Dazu hat das Bundeskriminalamt im Internet ein Hinweisportal unter www.bka-hinweisportal.de geschaltet, in dem die Aufnahmen elektronisch zur Verfügung gestellt werden können. Dies gilt auch für alle zukünftigen Spiele der EURO 2016.

Timmendorfer Strand / B76 / Autofahrer verstirbt nach Unfall

Timmendorfer Strand / B76 / Autofahrer verstirbt nach UnfallTimmendorfer Strand - Am frühen Dienstagnachmittag kam es auf der Bundesstraße 76 in Höhe Timmendorfer Strand zu einem Unfall. Ein Unfallbeteiligter verstarb an der Unfallstelle.
Den Ermittlungen der Polizei zufolge befuhr ein 77-jähriger Mann aus Hamburg in Begleitung seiner Ehefrau die Bundesstraße 76 aus Richtung Scharbeutz kommend in Richtung Niendorf.

Timmendorfer Strand-Bahnhofsstraße / Verletzungen am Hals - Tatverdächtiger gestellt- U-Haftbefehl

PolizeilogoTimmendorfer Strand - Ein bereits lange Jahre in Deutschland lebender libanesischer Staatsbürger traf am vergangenen Sonntag (13.03.) auf seinem Weg zum Einkauf auf den 42-jährigen Tatverdächtigen. Dieser hielt den Geschädigten offensichtlich für einen Flüchtling und soll diesen dann beleidigt und aufgefordert haben, nach Hause zu gehen und für sein Land zu kämpfen. Dann soll der Mann unvermittelt kurz vor 18.00 Uhr ein Messer gezogen und versucht haben, den Geschädigten damit zu verletzen. Dem 45-jährigen Geschädigten gelang es den Angriff abzuwehren.

Betrüger mit Spendenliste und Klemmbrett

PolizeilogoOtsholstein - In den letzten zwei Wochen ist es im Raum Neustadt/H. und auch in anderen Orten des Kreises Ostholstein vermehrt zu Vorfällen mit Beteiligung von männlichen, weiblichen, jüngeren und auch älteren Spendensammlern gekommen. Die Polizei warnt vor dieser Masche.
Diese Personen, offensichtlich rumänischer Herkunft, bewegen sich im Innenstadtgebiet und auch den Wohngebieten, in Supermärkten und Fußgängerzonen. Sie sprechen Einwohner und Anwohner an, legen diesen dann eine vorgedruckte Liste, die eine amtliche

Seit Weihnachten vermisste Person gesucht

Seit Weihnachten vermisste Person gesuchtTimmendorfer Strand - Seit dem 21. Dezember 2015 wird der 39-Jährige Marco Steinfeldt aus Timmendorfer Strand vermisst.

Herr Steinfeldt ist 1,73 Meter groß, wiegt ca. 100 kg, hat dunkelbraune, kurze Haare mit ausgeprägten Geheimratsecken und braune Augen. Die zuletzt getragene Bekleidung war eine blaue Jeanshose, schwarze Sportschuhe mit weißem Nike-Emblem und eine schwarz/graue Jacke.

Versuchter schwerer Raub - Folgemeldung - Täter Fahndung

Versuchter schwerer Raub - Folgemeldung - Täter FahndungTimmendorfer Strand - Wie die Polizei berichtete, kam es am Montag (30.11.15) zu einem versuchten schweren Raubüberfall in einem Juweliergeschäft in Timmendorfer Strand. Die Ermittler suchen nun mit Fotos nach den Tatverdächtigen, die nach der Tat flohen. Der 1,85 Meter große Haupttatverdächtige wird um die 40 Jahre geschätzt, trug eine Brille mit einem dunklen geraden Gestell und einen gepflegten kurzen Kinn-/Oberlippenbart sowie einen dunkelgrünen Anorak und eine Schiebermütze. Die beiden anderen Männer werden um die 30 Jahre geschätzt und jeder trug zur Tatzeit ein Base Cape.

Versuchter schwerer Raub im Juwelier

PolizeilogoTimmendorfer Strand - Am Montag (30.11.15) kam es zu einem versuchten schweren Raubüberfall in einem Juweliergeschäft in Timmendorfer Strand. Die Tatverdächtigen konnten unerkannt fliehen. Die Polizei sucht nun diese Männer und mögliche Zeugen. Nach ersten Erkenntnissen betraten um 16.50 Uhr drei Unbekannte das Geschäft in der Kurpromenade 12 und bedrohten die dortigen Angestellten mit Schusswaffen.

Unfallflucht in Timmendorfer Strand. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

PolizeilogoTimmendorfer Strand - Am Montag, den 12. Oktober 2015, wurde der Polizei in Timmendorfer Strand mitgeteilt, dass es im Einmündungsbereich Bundesstraße 76 / Bergstraße zur Beschädigung eines Begrenzungsgitters gekommen sei.
Die bisherigen Ermittlungen der Beamten ergaben, dass vermutlich ein aus Fahrtrichtung Niendorf kommendes Fahrzeug zirka 15 Meter vor der Einmündung auf den rechtsseitigen Fußweg geraten ist und das Begrenzungsgitter bis zur Bergstraße hin beschädigt hat.

Suchen

Letzter Kommentar

Besucher- Zahlen

HeuteHeute14820
GesternGestern22424
WocheWoche14820
Monat Monat 405156
GesamtGesamt26385415

Letzte Kommentare

  • Schlammschlacht gegen Robert Wagner

    • ChristianeJelatzka 02.05.2018 16:29
      Dass die „One Man Show Partei“ sich vehement für Herrn Wagner ins Zeug legt ist nicht verwunderlich ...

      Weiterlesen...

       
    • Jörn Eckert 27.04.2018 13:08
      Varus Varus! :D

      Weiterlesen...

       
    • Christian Jaletzke 27.04.2018 09:40
      Das Schlimmste für Frau Kara wäre eindeutig das Beste für Timmendorfer Strand. Bleibt zu hoffen, dass ...

      Weiterlesen...