Travemünde - Bereits am Samstagabend, gegen 22.15 Uhr, wurde der Lübecker das Opfer eines gemeinschaftlichen Überfalls. Der Geschädigte meldete den Vorfall jedoch erst am Montag bei der Polizei in Kücknitz. Demnach war der 18-Jährige im Dr. Zippel-Park, Außenallee, von vier männlichen Jugendlichen im Alter von 17 Jahren bedrängt worden. Nach einem Schlag ins Gesicht ging das Opfer zu Boden und wurde gezwungen, seine Wertsachen, u.a. ein Handy der Marke Siemens, an die Gruppe auszuhändigen. Anschließend entfernte sich die Jugendgruppe.

Tatverdächtigenbeschreibung:

1.    Person: Südländisches Aussehen, 170 cm, schlank, graues T-Shirt, silberne dünne Halskette mit einem Kreuzanhänger.

2.    Person: Südländisches Aussehen, 185 cm, schlank, kurzes schwarzes zurückgekämmtes Haar, an beiden Ohren jeweils ein Ohrstecker mit Stein, grauer Pullover mit Längsstreifen, blaue Jeans, braune Slipper, dünner Kinnbart.

3.    Person: Südländisches Aussehen, 170 cm, kräftige Statur, kurzes schwarzes Haar, graues Kapuzensweatshirt mit der Brustaufschrift "G-Unit", darunter ein grünes T-Shirt, blaue Baggypants-Jeanshose.

4.    Person: Deutscher, 180 cm, schlank, leicht blondierte Haare, schwarzer Pullover, Baggypants-Jeanshose.

Sachdienliche Zeugenhinweise bitte an die zuständige Ermittlungsgruppe Jugend (K16) der Kriminalpolizeistelle Lübeck unter 0451-131-0.

Kommentar schreiben

Kommentar Regeln:


Sicherheitscode
Aktualisieren

Suchen

Letzter Kommentar

Besucher- Zahlen

HeuteHeute4561
GesternGestern16138
WocheWoche84437
Monat Monat 289242
GesamtGesamt23747233

Letzte Kommentare