Polizeilogo

Timmendorfer Strand - Am Donnerstagabend (31.05.2016) wurde am Strand von Timmendorfer Strand ein leblos aus dem Wasser geborgener Mann erfolgreich reanimiert.

   Ein 40-j

ähriger, in Hamburg wohnhafter Familienvater war mit drei Freunden (51, 42, 44 Jahre alt) von Hamburg nach Timmendorfer Strand gefahren, um sich einen gemütlichen Abend am Strand zu machen. Gegen

18.30 Uhr war der 40-jährige allein ins Wasser gegangen, während seine Freunde am Strand zurück blieben. Erst durch die am Strand stattfindenden Rettungsmaßnahmen wurden die Freunde auf den Badeunfall aufmerksam.

   Den Ermittlungen der Polizei zufolge hatte ein 41-jähriger Surfer den leblosen Körper auf dem Wasser treibend entdeckt. Der Ostholsteiner zog den Körper auf sein Surfbrett und paddelte mit ihm Richtung Ufer, wobei er von anderen Wassersportlern Unterstützung bekam.

   Schon auf dem Weg zum Strand hatte der Retter lautstark auf die Notsituation aufmerksam gemacht, so dass dort angekommen sofort von anderen Zeugen bis zum Eintreffen der Rettungskräfte mit der Wiederbelebung begonnen werden konnte.

 

   Der wiederbelebte Badegast wurde anschließend einer Lübecker Klinik zugeführt.

Einloggen oder Registrieren, um Kommentare zu schreiben

Suchen

Letzter Kommentar

Besucher- Zahlen

HeuteHeute15687
GesternGestern22740
WocheWoche142732
Monat Monat 425849
GesamtGesamt24826196

Letzte Kommentare

  • Schlammschlacht gegen Robert Wagner

    • ChristianeJelatzka 02.05.2018 16:29
      Dass die „One Man Show Partei“ sich vehement für Herrn Wagner ins Zeug legt ist nicht verwunderlich ...

      Weiterlesen...

       
    • Jörn Eckert 27.04.2018 13:08
      Varus Varus! :D

      Weiterlesen...

       
    • Christian Jaletzke 27.04.2018 09:40
      Das Schlimmste für Frau Kara wäre eindeutig das Beste für Timmendorfer Strand. Bleibt zu hoffen, dass ...

      Weiterlesen...