PolizeilogoTimmendorfer Strand - Offenbar übersah am Sonntag (15.10.) eine Autofahrerin beim Abbiegen ein entgegenkommendes Fahrzeug. Dieses wurde durch den Aufprall gegen einen haltenden Wagen geschoben. Zwei Personen wurden schwer Verletzte, zwei weitere Beteiligte leichter.


Der Leitende Notarzt, der Rettungshubschrauber , Rettungswagen, Einsatzkräfte der Wehren Timmendorfer Strand und Groß Timmendorf sowie Polizei waren im Einsatz. Die Bundesstraße war zeitweise gesperrt.  

Gegen 12.00 Uhr wollte eine 30-jährige Skoda Octavia Fahrerin aus Schwarzenbek von der Bundesstraße in den Höppnerweg einbiegen. Dabei übersah sie offenbar einen entgegenkommenden 51-jährigen aus Lübeck mit seinem schwarzen VW Golf. Durch den Zusammenstoß wurde der Golf gegen einen im Höppnerweg haltenden schwarzen Audi Q 5 einer 65-jährigen Frau aus Niedersachen geschoben.  

Der Golffahrer sowie seine 50-jährige Ehefrau, welche auf dem Beifahrersitz saß, wurden schwer verletzt und in Krankenhäuser nach Lübeck und Neustadt gebracht. Die Skodafahrerin wurde ambulant im Krankenhaus in Eutin behandelt und die Audifahrerin wurde vor Ort erstversorgt.  

Alle Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Nach erster Schätzung dürfte der Sachschaden über 32.000 Euro liegen.   Der Unfallbereich wurde teilweise gesperrt. Polizisten regelten den Fahrzeugverkehr.

Einloggen oder Registrieren, um Kommentare zu schreiben

Suchen

Letzter Kommentar

Besucher- Zahlen

HeuteHeute8624
GesternGestern16679
WocheWoche8624
Monat Monat 344353
GesamtGesamt25787507

Letzte Kommentare

  • Schlammschlacht gegen Robert Wagner

    • ChristianeJelatzka 02.05.2018 16:29
      Dass die „One Man Show Partei“ sich vehement für Herrn Wagner ins Zeug legt ist nicht verwunderlich ...

      Weiterlesen...

       
    • Jörn Eckert 27.04.2018 13:08
      Varus Varus! :D

      Weiterlesen...

       
    • Christian Jaletzke 27.04.2018 09:40
      Das Schlimmste für Frau Kara wäre eindeutig das Beste für Timmendorfer Strand. Bleibt zu hoffen, dass ...

      Weiterlesen...