PolizeilogoTimmendorfer Strand - Offenbar übersah am Sonntag (15.10.) eine Autofahrerin beim Abbiegen ein entgegenkommendes Fahrzeug. Dieses wurde durch den Aufprall gegen einen haltenden Wagen geschoben. Zwei Personen wurden schwer Verletzte, zwei weitere Beteiligte leichter.


Der Leitende Notarzt, der Rettungshubschrauber , Rettungswagen, Einsatzkräfte der Wehren Timmendorfer Strand und Groß Timmendorf sowie Polizei waren im Einsatz. Die Bundesstraße war zeitweise gesperrt.  

Gegen 12.00 Uhr wollte eine 30-jährige Skoda Octavia Fahrerin aus Schwarzenbek von der Bundesstraße in den Höppnerweg einbiegen. Dabei übersah sie offenbar einen entgegenkommenden 51-jährigen aus Lübeck mit seinem schwarzen VW Golf. Durch den Zusammenstoß wurde der Golf gegen einen im Höppnerweg haltenden schwarzen Audi Q 5 einer 65-jährigen Frau aus Niedersachen geschoben.  

Der Golffahrer sowie seine 50-jährige Ehefrau, welche auf dem Beifahrersitz saß, wurden schwer verletzt und in Krankenhäuser nach Lübeck und Neustadt gebracht. Die Skodafahrerin wurde ambulant im Krankenhaus in Eutin behandelt und die Audifahrerin wurde vor Ort erstversorgt.  

Alle Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Nach erster Schätzung dürfte der Sachschaden über 32.000 Euro liegen.   Der Unfallbereich wurde teilweise gesperrt. Polizisten regelten den Fahrzeugverkehr.

Diesen Beitrag teilen

FacebookXingTwitterGoogle Plus


Datenschutz Hinweis

Kommentar schreiben

Kommentar Regeln:


Sicherheitscode
Aktualisieren

Suchen

Letzter Kommentar

Besucher- Zahlen

HeuteHeute1052
GesternGestern8950
WocheWoche37124
Monat Monat 199636
GesamtGesamt22166046

Letzte Kommentare