Timmendorfer Strand - Am vergangenen Sonntag (23.02.) konnten durch aufmerksame Nachbarn zwei Einbrecher gestellt werden. Einem Tatverdächtigen gelang die Flucht. Auch ihn konnte die Lübecker Polizei später im Lübecker Hauptbahnhof vorläufig festnehmen.

Zwei Lübecker (32/47) stehen unter Tatverdacht am Sonntagnachmittag gegen 15:45 Uhr in ein Einfamilienhaus in Timmendorfer Strand eingebrochen zu sein. Die Anwohner waren zu diesem Zeitpunkt nicht zu Hause. Allerdings wurden die beiden bei der Tat beobachtet.
Die couragierten Nachbarn (44, 53, 54, 71 Jahre) stellten gemeinschaftlich die Männer. Der jüngere Tatverdächtige konnte sich allerdings losreißen und flüchtete zu Fuß. Dabei stürzte der eine Nachbar und verletzte sich leicht am Hinterkopf. Der ältere Tatverdächtige konnte bis zum Eintreffen der alarmierten Polizei festgehalten werden.
Die folgenden Ermittlungen ergaben, dass die beiden Tatverdächtigen offenbar mit der Bahn von Lübeck nach Timmendorfer Strand angereist waren. Diese Erkenntnis und eine gute Täterbeschreibung führten dazu, dass sich gegen 17.00 Uhr die Handschellen schlossen. Beamte des 2. Polizeireviers und des Kriminaldauerdienstes konnten den flüchtigen, 34-jährigen Mann vorläufig festnehmen.
Beide Tatverdächtige sind polizeilich bekannt; einer ist als Intensivtäter im so genannten TOS-Programm (Täterorientierte Strafverfolgung der Staatsanwaltschaft Lübeck und den beteiligten Polizeidirektionen Ratzeburg und Lübeck). Dadurch übernahm das Kommissariat 15 die weiteren Ermittlungen. Bei den Tatverdächtigen konnte Diebesgut sichergestellt werden, welches eindeutig zum Tatobjekt und deren Bewohner zugeordnet werden konnte. Bei den Vernehmungen wurden weitere Einbrüche im Lübecker Bereich zugegeben. Hierzu laufen die Ermittlungen.
Am gestrigen Nachmittag (24.02) erfolgte auf Antrag der Lübecker Staatsanwaltschaft die Vorführung beim Haftrichter mit dem Ziel der Anordnung der Untersuchungshaft. Der Richter folgte dem Antrag. Die beiden Tatverdächtigen sind zurzeit in der Justizvollzugsanstalt Lübeck untergebracht.

Einloggen oder Registrieren, um Kommentare zu schreiben

Suchen

Letzter Kommentar

Besucher- Zahlen

HeuteHeute18676
GesternGestern40152
WocheWoche206320
Monat Monat 511697
GesamtGesamt40841375

Letzte Kommentare

  • Schlammschlacht gegen Robert Wagner

    • ChristianeJelatzka 02.05.2018 16:29
      Dass die „One Man Show Partei“ sich vehement für Herrn Wagner ins Zeug legt ist nicht verwunderlich ...

      Weiterlesen...

       
    • Jörn Eckert 27.04.2018 13:08
      Varus Varus! :D

      Weiterlesen...

       
    • Christian Jaletzke 27.04.2018 09:40
      Das Schlimmste für Frau Kara wäre eindeutig das Beste für Timmendorfer Strand. Bleibt zu hoffen, dass ...

      Weiterlesen...