Timmendorfer Strand - Am Mittwochmittag, 18.12.2013, wurde die Hilfsbereitschaft eines Mannes dreist ausgenutzt. Am Ende fehlten ihm 250 Euro.
Gegen 12 Uhr kam im Saunaring ein junger Mann auf einen 70-jähriger Ostholsteiner zu. Der etwa 20 Jahre alte Mann (von schlanker Statur mit kurzen, gelockten Haaren) hielt ein Schild in den Händen, dem zu entnehmen war, dass er taubstumm sei.

Auf dem Pappschild war ferner zu lesen, dass bereits mehrere Personen einstellige Geldbeträge gespendet und dafür unterschrieben haben.
Auch der Senior gab dem Mann Geld, wofür dieser sich bei ihm mit einer Umarmung bedankte.
Zu Hause bemerkte der hilfsbereite Ostholsteiner dann, dass ihm 250 Euro in Scheinen aus seinem Portemonnaie entwendet worden waren.
Die Ermittlungen in dem Fall werden bei der Polizei-Zentralstation Timmendorfer Strand geführt.
Die Polizei weist in diesem Zusammenhang noch einmal ausdrücklich darauf hin, Brieftaschen und andere Wertgegenstände eng am Körper zu tragen und immer unter Kontrolle zu haben.