FDP Timmendorfer Strand mit teilweise neuem Vorstand

FDP Timmendorfer Strand mit teilweise neuem VorstandTimmendorfer Strand - Einer der am schnellsten und am deutlichsten wachsenden Ortsverbände der FDP im Kreis Ostholstein, die FDP in Timmendorfer Strand-Niendorf/Ostsee, hat auf seiner ordentlichen Mitgliederversammlung am  30. März 2009 einen neuen Vorstand gewählt. An die  Spitze des Ortsverbandes wurde erneut

SPD Timmendorfer Strand gegen Bahntrasse

Timmendorfer Strand - Am 18. Mai 2009 wird die Bahn im Verkehrsministerium ihre Entwurfsplanung (für die Beltquerung) vorstellen. Die Bahn will die jetzige !  Trasse "ertüchtigen", damit die erwarteten 220 Zugbewegungen möglich sind !

Großes Interesse an FDP-Veranstaltung in Timmendorfer Strand

Großes Interesse an FDP-Veranstaltung in Timmendorfer Strand  Foto: KuchenbeckerKein Staatsbankrott in Deutschland
Timmendorfer Strand - Hohen Besuch hatte am vergangenen Donnerstagabend der Ortsverband der FDP in dem Ostseebad Timmendorfer Strand. Der Leiter des Zentrums für Wirtschaftspolitik am Institut für Weltwirtschaft in Kiel (IfW), Professor Dr. Henning Klodt,  hielt vor den Mitgliedern der Liberalen sowie zahlreichen Gästen im Grand Hotel Seeschlösschen

Meldung zu den Vorwürfen des Wirtschaftsministers

Timmendorfer Strand - Gemeinsame Presseerklärung der Fraktionen Grüne/FDP und SPD zu den Vorwürfen von Wirtschaftsminister Marnette anlässlich einer Rede vor dem Lions-Club in Timmendorfer Strand

Wie die Lübecker Nachrichten am 20.02.2009 berichteten, soll der schleswig-holsteinische

Mysteriöse Überwachung durch TSNT-GmbH

Timmendorer Strand Niendorf - Im Rahmen einer Sitzung des FDP Ortsverbandes Timmendorfer Strand - Niendorf/Ostsee am 04.02.2009, haben die Liberalen zu den Vorwürfen des TSNT-GmbH-Geschäftsführers Christian Jaletzke auf timmendorfer.de  am  30.01.2009 bzgl. der sog. Mystery Checks folgende Stellungnahme verfasst:

CDU und WUB wollen Bürger in Rechtsstreit zwingen

Der Zankapfel im Oeverdiek Foto: Peter SörensenTimmendorfer Strand - In der letzten Bauausschusssitzung der Gemeinde Timmendorfer Strand stand das Thema „Oeverdiek“ wieder einmal auf der Tagesordnung. Seit Monaten werden die Anwohnerinnen und Anwohner im Ortsteil Oeverdiek seitens der CDU und der WUB gezwungen, sich anwaltlicher Hilfe zu bedienen, um ihre Rechte geltend machen zu können.

Suchen

Letzter Kommentar

Besucher- Zahlen

HeuteHeute17663
GesternGestern23895
WocheWoche128289
Monat Monat 385575
GesamtGesamt26365835

Letzte Kommentare

  • Schlammschlacht gegen Robert Wagner

    • ChristianeJelatzka 02.05.2018 16:29
      Dass die „One Man Show Partei“ sich vehement für Herrn Wagner ins Zeug legt ist nicht verwunderlich ...

      Weiterlesen...

       
    • Jörn Eckert 27.04.2018 13:08
      Varus Varus! :D

      Weiterlesen...

       
    • Christian Jaletzke 27.04.2018 09:40
      Das Schlimmste für Frau Kara wäre eindeutig das Beste für Timmendorfer Strand. Bleibt zu hoffen, dass ...

      Weiterlesen...