JazzBaltica ab 2012 in Timmendorfer Strand: Evers Werft im Niendorfer Hafen wird neue Spielstätte

Christian Jaletzke (Tourismuschef Timmendorfer Strand), Rainer Steen (stv. Bürgermeister), Rolf Beck (SHMF) und Nils Landgren (musikalischer Leiter) verkündeten die Rettung und die neue Spielstätte von JazzBaltica Foto: René KleinschmidtTimmendorfer Strand Niendorf - Nach langer Zeit der Ungewissheit ist es endlich soweit, auf einer Pressekonferenz in Lübeck wurde heute verkündet: JazzBaltica lebt! Ab dem kommenden Jahr findet das internationale Jazz-Festival an einem neuen Ort und unter neuer künstlerischer Leitung statt. Mit der Evers-Werft im Hafengelände der Gemeinde Timmendorfer Strand

Bürgermeister Popp zu neuen Straßen in Timmendorfer Strand

Bürgermeister Popp zu neuen Straßen in Timmendorfer StrandTimmendorfer Strand - Anlässlich der Hansemühe Veranstaltung  hatten wir auch mal Gelegenheit Volker Popp auf die maroden Straßen in Timmendorfer Strand anzusprechen. Er wisse, dass diverse Straßen  dringend gemacht werden müssen sagte er uns.

Zweimal Café Wichtig, Timmendorfer Strand und Scharbeutz

Ralf und Anka Casagrande mit Jan Schumann.Timmendorfer Strand - Großes Aufatmen! Das „Café Wichtig“ bleibt Timmendorfer Strand erhalten.
Und das ist gut so, denn beide sind ohne einander schlichtweg nicht denkbar.

Doch ein wenig ändert sich schon: Es gibt ein weiteres „Café Wichtig“ in Scharbeutz!

Land unter in Timmendorfer Strand

Land unter in Timmendorfer Strand

Timmendorfer Strand - Dies ist jedenfalls in einigen Straßen von Timmendorfer Strand er fall. Kleine Bäche und Rinnsale werden zu Sturzbächen und viele Straßen sind nicht oder nur noch sehr schwer zu befahren.

60 Jahre Café Wichtig

60 Jahre Café WichtigTimmendorfer Strand - Am 8. Mai 1951 war Eröffnungstag des Café Engels-Eck, damals noch an einer belebten Verkehrsstraße durch Timmendorfer Strand. Wer hätte gedacht, dass daraus das berühmte, deutschlandweit bekannte Café Wichtig werden würde?

Japan mehr als nur Teehaus

Wie aus gut unterrichteter Quelle zu entnehmen ist, wird die Gemeinde Timmendorfer Strand wohl in Kürze etwa 50.000 Japanischen Bürgern die Gelegenheit geben auf den von der B76 bis Hemmelsdorf links der L 180 befindlichen Freiflächen ein Baugebiet im japanischen Stil zu errichten.

Suchen

Letzter Kommentar

Besucher- Zahlen

HeuteHeute6550
GesternGestern10744
WocheWoche28197
Monat Monat 161990
GesamtGesamt22693032

Veranstaltungen

Letzte Kommentare