Timmendorfer Strand - Nach dem Leitspruch „Schlichten statt richten“ ist Marion Prüß seit 2007 erfolgreich als ehrenamtliche Schiedsfrau in Timmendorfer Strand tätig. In dieser Zeit hat sie in durchschnittlich 10 Streitigkeiten pro Jahr vermittelt. Jetzt wurde die Timmendorferin für fünf weitere Jahre im Amt bestätigt.

Nachdem der Kreistag des Kreises Ostholstein beschlossen hatte, den seinerzeitigen Schiedsamtsbezirk Ratekau/Timmendorfer Strand mit Wirkung zum 01.01.2007 entsprechend der Gemeindegrenzen neu aufzuteilen, ist Frau Marion Prüß als Schiedsfrau für den Schiedsamtsbezirk Timmendorfer Strand tätig. Nach Ablauf der bisherigen Amtsperiode hat die Gemeindevertretung der Gemeinde Timmendorfer Strand in ihrer Sitzung am 29.09.2016 Frau Prüß als Schiedsfrau wiedergewählt. Als stellvertretender Schiedsmann ist Herr Dr. Helmut Quitmann ebenfalls wiedergewählt worden. Er ist seit 2011 als stellvertretender Schiedsmann tätig.

Im Rahmen eines Pressegespräches dankte Bürgermeisterin Hatice Kara beiden Schiedspersonen für ihre wertvolle ehrenamtliche Tätigkeit. Mit einem Augenzwinkern merkte Kara an, sie hoffe, dass noch mehr Bürgerinnen und Bürger als bisher dieses „niederschwellige“ Angebot zur Befriedung in Streitsachen nutzten, auch wenn dies für die Schiedspersonen mehr Arbeit bedeute. Von letzteren sei vor allem Fingerspitzengefühl und Nervenstärke gefordert, wenn es mal wieder darum gehe, nicht selten sehr weit auseinanderliegende Standpunkte zwischen den streitenden Parteien zu eruieren, zu bewerten und möglichst einer außergerichtlichen Einigung zuzuführen.

Letztendlich sei unbestritten, dass die Schiedsfrauen und -männer zu einer deutlichen Entlastung der Justiz beitrügen, so Kara abschließend.

Die im Schiedsamtsbezirk ehrenamtlich tätigen Schiedsleute leiten auf Antrag Schlichtungsverfahren in bürgerlichen Rechtsstreitigkeiten mit dem Ziel zu schlichten oder einen Vergleich herbeizuführen, damit nach Möglichkeit ein kostspieliges gerichtliches Klageverfahren vermieden werden kann. Hierfür werden allerdings auch Gebühren erhoben, die sich im Einzelfall zwischen 20,00 € 75,00 € belaufen. Die Aufgaben der Schiedsleute sind vielfältig, wie beispielsweise Nachbarschaftsstreitigkeiten, vermögensrechtliche Ansprüche oder Ansprüche wegen Verletzung der persönlichen Ehre.

Die Schiedsleute im Bezirk Timmendorfer Strand sind wie folgt erreichbar:

Frau Marion Prüß                          Herr Dr. Helmut Quitmann
Tel.: 04503 / 8809181                  Tel.: 04503 / 702099
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!     E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Einloggen oder Registrieren, um Kommentare zu schreiben

Suchen

Letzter Kommentar

Besucher- Zahlen

HeuteHeute16543
GesternGestern28869
WocheWoche192010
Monat Monat 459230
GesamtGesamt28658799

Letzte Kommentare

  • Schlammschlacht gegen Robert Wagner

    • ChristianeJelatzka 02.05.2018 16:29
      Dass die „One Man Show Partei“ sich vehement für Herrn Wagner ins Zeug legt ist nicht verwunderlich ...

      Weiterlesen...

       
    • Jörn Eckert 27.04.2018 13:08
      Varus Varus! :D

      Weiterlesen...

       
    • Christian Jaletzke 27.04.2018 09:40
      Das Schlimmste für Frau Kara wäre eindeutig das Beste für Timmendorfer Strand. Bleibt zu hoffen, dass ...

      Weiterlesen...