Eine Institution stellt sich vor und wartet mit Neuerungen auf!

Timmendorfer Strand Niendorf - Seit mehr als dreißig Jahren ist die Bildungs- und Jugenderholungsstätte fester Bestandteil in Niendorf Ostsee. Die Einrichtung in Niendorf ist ein Standort von insgesamt vier der „Schleswig-Holsteinischen Gesellschaft für Einrichtungen der Jugendpflege e. V.“,

dessen Ziel es ist, bestmögliche Erholung für Jugendliche und Familien im Gleichklang mit Bildung und abwechslungsreicher Freizeitgestaltung zu bieten.

Dass dies besonders gut in Niendorf Ostsee möglich ist, davon konnten sich schon viele Gäste überzeugen, denn die modern gestaltete Einrichtung verfügt insgesamt über 178 Betten, die je nach Belieben gebucht werden können. Vom Einzel- bis zum Sechsbettzimmer, ergeben sich zahlreiche Möglichkeiten für Klassenfahrten, Ferienfreizeiten, Jugendbildungsreisen, Seminare und individuelle Familienreisen. Die gesamte Erdgeschossetage ist barrierefrei gestaltet, so dass insbesondere Menschen mit Handicap eine Möglichkeit haben, entspannte Urlaubstage in Niendorf zu verbringen. Grill- und Bolzplatz sowie Tischtennisplatten und Tischkicker ermöglichen überdies eine vielseitige Freizeitgestaltung. Ebenfalls zur Verfügung stehen mehrere Klaviere und eine flächendeckende Wlan Verbindung.

„Für dieses Jahr planen wir einige Neuerungen an diesem Standort“, sagt Eberhard Krumbeck, Geschäftsführer der Schleswig-Holsteinischen Gesellschaft für Einrichtungen der Jugendpflege e.V. und ergänzt:
„Der Anfang dieser Neuerungen ist bereits gemacht, so haben wir beispielsweise unseren Informations-Flyer überarbeiten lassen und werden ab dem 1. April eine eigene Musikschule in unseren Räumlichkeiten eröffnen“. Die Zielsetzung hierbei ist, junge Talente zu fördern und im hauseigenen Musikstudio die Möglichkeiten zu bieten, CD´s aufnehmen zu können. Des Weiteren werden Mal-Kurse für den Sommer in das Angebots-Portfolio aufgenommen und anlässlich des 30. Geburtstages der Bildungs- und Jugenderholungsstätte wird am 5. August zum Tag der offenen Tür geladen. Schon seit letztem Jahr können auch erlebnispädagogische Programme gebucht werden.

„Wir möchten Gäste ganzjährig ansprechen und sind der Meinung, dass insbesondere Jugendliche für eine gewisse Lebendigkeit an einem Tourismus-Standort wie Timmendorfer Strand Niendorf sorgen, außerdem zählen diese in den nächsten Jahren bestenfalls zu den sogenannten Stammgästen“, so Krumbeck. Man freue sich auf die nächste Zeit, in der erste konzeptionelle Ideen – auch im engen Miteinander mit der Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH - ausgetauscht und umgesetzt werden.

Einloggen oder Registrieren, um Kommentare zu schreiben

Suchen

Letzter Kommentar

Besucher- Zahlen

HeuteHeute19240
GesternGestern22224
WocheWoche103503
Monat Monat 386620
GesamtGesamt24786967

Letzte Kommentare

  • Schlammschlacht gegen Robert Wagner

    • ChristianeJelatzka 02.05.2018 16:29
      Dass die „One Man Show Partei“ sich vehement für Herrn Wagner ins Zeug legt ist nicht verwunderlich ...

      Weiterlesen...

       
    • Jörn Eckert 27.04.2018 13:08
      Varus Varus! :D

      Weiterlesen...

       
    • Christian Jaletzke 27.04.2018 09:40
      Das Schlimmste für Frau Kara wäre eindeutig das Beste für Timmendorfer Strand. Bleibt zu hoffen, dass ...

      Weiterlesen...