Tauschbörse für die Kurzeitung „Ostsee-Perle“Timmendorfer Strand - Das Gemeindearchiv Timmendorfer Strand veranstaltet im Juli und August 2017 jeden Montag von 10 bis 11 Uhr im Strohdachhaus eine Tauschbörse für die ehemalige Kurzeitung „Ostsee-Perle“.


Die „Ostsee-Perle“ wurde von der Kurverwaltung Timmendorfer Strand ab 1954 während der Saison von Mai bis September mit zwölf Heften herausgegeben. Mitte der 1980er Jahren gab es zum Jahreswechsel zusätzlich eine Winterausgabe. Die „Ostsee-Perle“ enthält einen Veranstaltungskalender, Berichte über geplante und durchgeführte Veranstaltungen und Bauprojekte, zahlreiche Abbildungen, Anzeigen sowie Gästelisten. Die amtliche Gästeliste gibt an, wer zu welcher Zeit in welcher Unterkunft seinen Urlaub in Timmendorfer Strand und Niendorf gebucht hatte.

Der Bestand an Heften im Gemeindearchiv ist unvollständig und soll mit der Tauschbörse erweitert werden. Da einige Ausgaben mehrfach vorhanden sind, bietet das Gemeindearchiv diese zum Tausch gegen Ausgaben an, die im Bestand fehlen. Das Gemeindearchiv besitzt rund 500 Ausgaben der „Ostsee-Perle“, wovon die Hälfte mehrfach vorhanden ist.

Der unvollständige Bestand des Gemeindearchivs umfasst gut erhaltene Exemplare der „Ostsee-Perle“ von 1955 bis 1987: Die älteste „Ostsee-Perle“ ist die Ausgabe 7 aus dem Jahr 1955. Die jüngste „Ostsee-Perle“ ist die Ausgabe 11 von 1987.

Das Gemeindearchiv sucht die kompletten Jahrgänge 1954, 1960, 1970, 1973, 1976 sowie einzelne Hefte ab 1955. Im Tausch bietet das Archiv verschiedene Ausgaben an, die zwischen 1961 und 1986 erschienen sind. Auf der Internetseite des Gemeindearchivs (www.gemeindearchiv.org) sind Listen mit den Tauschgesuchen und den Tauschangeboten veröffentlicht. Das Gemeindearchiv freut sich über gut erhaltene, vollständige Hefte.

Gegen die Hefte können auch „Das Seepferdchen“, „Neptun“ und „Die Muschel“ eingetauscht werden. Diese kleinformatigen Hefte erschienen als Vorläufer bzw. parallel zur „Ostsee-Perle“. Sie enthalten neben einem Veranstaltungskalender u. a. auch Fahrpläne.

Monika Rocksin hat als ehrenamtliche Mitarbeiterin des Gemeindearchivs sorgfältig den Bestand durchgesehen und Listen mit vorhandenen, schadhaften und fehlenden „Ostsee-Perlen“ erstellt.

Melanie Zühlke vom Gemeindearchiv erläutert die Bedeutung der Kurzeitung: „Für Anfragen und Ausstellungen des Archivs ist die „Ostsee-Perle“ eine wichtige Quelle. Sie informiert über die Entwicklung der Gemeinde und ihre touristischen Angebote. Für ein Geschäftsjubiläum wurde nach Werbeanzeigen gesucht. Für die Familienforschung sind Gästelisten nützlich.“

Ostsee-Perle-Tauschbörse im Gemeindearchiv Timmendorfer Strand, Strohdachhaus, Timmendorfer Platz 9, 23669 Timmendorfer Strand, montags am 03., 10., 17., 24. und 31.07. sowie 07., 14., 21. und 28.08.2017 von 10 bis 11 Uhr.

Diesen Beitrag teilen

FacebookXingTwitterGoogle Plus


Datenschutz Hinweis

Kommentar schreiben

Kommentar Regeln:


Sicherheitscode
Aktualisieren

Suchen

Letzter Kommentar

Besucher- Zahlen

HeuteHeute691
GesternGestern14496
WocheWoche28963
Monat Monat 224861
GesamtGesamt21550329

Letzte Kommentare